Literatur zum Gnostischen Satanismus

Die Gnosis im Zeichen von Satanas

Eine anspruchsvoll aufgemachte Broschüre mit antiquarischen Abbildungen, die sowohl das Gedankengut des Mysterienkultes "In Nomine Satanas" darlegt, als auch mit einer detaillierten "Bibliographie des Satanismus" die allgemeine Historie des Satanismus bis in die Gegenwart beleuchtet.
BDSM Heidelberg

Die Missa Sinistra

Eine Schrift mit der ausführlichen Beschreibung der Messe des In Nomine Satanas, einschließlich aller Texte und Anweisungen, sowie einer Darstellung des philosophischen Hintergrunds dieses Ritus, der die Tradition der anti-christlichen "Schwarzen Messen" überwindet und der Forderung des modernen Satanismus, eine eigenständige Religion aufzubauen, gerecht wird.
BDSM Heidelberg


Im Buchhandel zum Gnostischen Satanismus erhältlich:

"Zeitgenössischer Satanismus in Deutschland - Weltbilder und Wertvorstellungen im Satanismus"
von Dagmar Fügmann
Tectum Verlag

Online-Version der Universität Würzburg (Dissertation)

"Der andere Glaube - Europäische Alternativreligionen zwischen heidnischer Spiritualität und christlicher Leitkultur"
von René Gründer / Michael Schetsche / Ina Schmied-Knittel
Ergon-Verlag

"Lexikon des Satanismus und des Hexenwesens"
von Marc-Roberts-Team
Verlag F. Sammler

"Kirchen, Sekten, Religionen - Religiöse Gemeinschaften, weltanschauliche Gruppierungen und Psycho-Organisationen im deutschen Sprachraum"
von Georg Schmid / Georg Otto Schmid
Theologischer Verlag Zürich

"Handbuch der Religionen - Kirchen und andere Glaubensgemeinschaften in Deutschland"
von Michael Klöcker / Udo Tworuschka
Olzog Verlag

"Satanismus in Deutschland - Zwischen Kult und Gewalt"
von Rainer Fromm
Olzog Verlag